UNTERNEHMEN

UNTERNEHMEN


Die Bäckerfamilie Welter stammt aus Miltach im Bayerischen Wald. Vater Heinrich machte sich im Jahr 1955 in Sünching als Bäcker selbständig. Schon damals belieferte er mit ofenfrischen Backspezialitäten das bekannte Straubinger Gäubodenvolksfest sowie die Regensburger Dulten. Hierbei bemerkte er sehr schnell die starke Nachfrage nach ofenfrischen Brezen. In den 70`er Jahren betrieb er einen Verkaufsstand auf der Ostbayernschau, wo vor den Augen der Besucher laufend frische Krapfen produziert wurden. Unser bekanntes "Welter-Bauernbrot" mit reinem Natursauerteig wurde damals aus Sünching angeliefert und fand reißenden Absatz. Dies war noch nicht alles, sogar auf dem Münchner Oktoberfest wurden WELTER´s Backspezialitäten an den Brotständen vor den Festzelten verkauft. Die Nachfrage an ofenfrischen Backwaren wurde immer stärker und aufgrund dieses hohen Interesses entschloss er sich 1979 eine fahrbare Backstube zu bauen. Erstmals wurde "Die rollende Backstube" 1981 beim Gäubodenvolksfest in Straubing (beim Eisstadion) der breiten Masse vorgestellt.